KochenRezepte unter 5.- Euro

Tipps, Tricks, Links, Rezepte und Bildchen

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 2568

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#31von Angie089 » 8. Okt 2014, 17:09

Woodburger hat geschrieben:Hm, gibt es auch Rezepte, die auch für Junggesellen bewältigbar sind? :roll: Prinzipiell finde ich es ja gut, dass es z.B. bei Aldi manchmal Rezeptbroschüren gibt ... da weiß man wenigstens, dass man diese Zutaten prinzipiell alle an einem Ort findet und nicht die ganze Stadt nach exotischen Läden absuchen muss ;-) Aber prima Kreation, du solltest mal ins Fernsehen zum Schuhbeck ;->


Ich wollt dich nicht irriteren.
Chicoree ist ein hellgelblicher länglicher Salat aus dem Supermarkt, meist ist er in dreier Packungen erhältlich und etwas bitter, erinnert vom Geschmack leicht an Endivien.
Katenschinken sind diese kleine abgepackten Schinkenwürfelchen von Lidl, Aldi...., hab ich immer im Kühlschrank....
Feta kennste bestimmt - Schafkäse....
Gouda-Käse reibe ich immer gleich (grob) und friere nicht benötigten in einem Brotzeitbeutel ein, so habe ich immer welchen frei portionierbar zur Hand.
Kräuteröl setzte ich jedes JAhr selbst an, kannst aber auch einfach nur Olivenöl nehmen und Kräuter nach eigenem Geschmack dazu geben. Z.B. Thymian, Salbei, Rosmarin, oder Basilikum - alles Trockengewürze die in eigentlich in jeder Küche heimisch sind.
Wenn du noch Fragen hast, dann bitte jeder Zeit gerne :-)
Gestern ist Vergangenheit, Morgen ist Wunschdenken - ich lebe JETZT
Benutzeravatar
Angie089
Powerposterin
Powerposterin
 
Beiträge: 795
Registriert: 08.2013
Wohnort: München-Allach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#32von Angie089 » 8. Okt 2014, 17:31

Meine Vorräte waren ja gestern schon knapp und da überfällt mich heute mein lieber Sohn völlig überraschend. Zeit hatte ich auch wenig und somit habe ich mir ein Mittelding zwischen Bratkartoffeln und Kartoffelgratin ausgedacht, weils schneller geht und ein Expressessen zubereitet, mit mariniertem Grillfleisch welches im Sommer übrig geblieben ist und ich eingefroren hatte, es hat meinem Sohn ganz super geschmeckt und dürfte auch für zwei Personen durchaus mit 5,00€ zu machen sein.

1. Bereits *mariniertes* Grillfleisch vom Sommer übrig - eingefroren, hab ich in die Mikrowelle zum auftauen, immer wieder nachgeschaltet.
2. Backröhre vorgeheizt 200°C und große Pfanne auf den Herd, Öl rein und auch angeschaltet.
3. 1 Zwiebel halbiert und schmale Scheiben geschnitten und mit 1 gepreßten Knoblauchzehe im Öl glasig gedünstet.
4. In der Zwischenzeit Kartoffeln geschält und dünn gehobelt, dann zu dem Zwiebelgemisch und unter häufigem Wenden halbweich gedünstet. Mit Salz, Pfeffer, Muskat falls vorhanden, geht aber auch ohne.
5. kleine Raine mit Öl ausgepinselt und das Kartoffelgemisch eingefüllt, mit 1/2 Sahne übergossen und mit Gouda (grob gerieben, aus dem Gefrierfach) bestreut. 15Min mit Auluhaube und 10Min ohne in der Röhre.
6. Zwischenzeitlich in die noch heiße Pfanne erneut Öl geben und gleich darin die aufgetauten Halsgratstücke anbraten, wenden und evtl nach 5 Min. etwas Sahne darüber und auf jede Scheibe einen Klecks Knoblauchbutter (hab ich immer im Kühlschrank) darauf geben.
Deckel drauf *ganz* klein schalten und ziehen lassen, braucht nicht lange und schmeckt gut.
Geht ganz einfach, wer jedoch Fragen hat bitte gern...
Gestern ist Vergangenheit, Morgen ist Wunschdenken - ich lebe JETZT
Benutzeravatar
Angie089
Powerposterin
Powerposterin
 
Beiträge: 795
Registriert: 08.2013
Wohnort: München-Allach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#33von alka.seltzer » 10. Okt 2014, 01:08

Rezept für den original bayerischen Kartoffelsalat:
Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten
Zutaten reichen für 2 bis 3 Personen

Rezept: bayerischer Kartoffelsalat Zutaten
•500 g Kartoffeln (festkochend)
•einen Schuss heiße Brühe (Rinderbrühe oder Gemüsebrühe)
•2 Esslöffel Essig (z.B. Apfelessig)
•1 Essig Gurke + etwas vom Saft der Gurke
•1 kleine rote Zwiebel bzw. Schalotte
•etwas Pfeffer und Salz
•etwas fein gehackter Schnittlauch bzw. Petersilie
•2 Esslöffel Öl (Raps- oder Distelöl)

Bayerischer Kartoffelsalat: Zubereitung
•Als erstes die Kartoffeln ca. 20 bis 25 Minuten kochen.
•In der Zwischenzeit können Sie die Marinade erstellen. Dazu die Essig Gurke und die Zwiebel klein schneiden. Das Ganze in Brühe und Essig geben, Schnittlauch dazugeben und mit Pfeffer und Salz würzen. Die Marinade kommt in die Schüssel für den Kartoffelsalat.
•Sobald die Kartoffeln fertig gekocht sind, werde sie direkt in die Marinade geschnitten.
•Alles gut miteinander vermengen.
•Kurz vor dem Servieren wird das Öl über den bayerischen Kartoffelsalat gegeben und alles noch mal gut miteinander vermischt.

Wem dieser Kartoffelsalat so zu wenig herzhaft ist, der kann noch 100 Gramm Speck anbraten und dazu geben.

Dazu passen je nach Geschmack (und Geldbeutel) Würstel, Hackbraten, Fleischpflanzerl, Halsgrat, Schnitzel, Steak oder Fisch.
Quod licet iovi non licet bovi.
Benutzeravatar
alka.seltzer
Foren-Guru
Foren-Guru
 
Beiträge: 6253
Registriert: 04.2013
Wohnort: austria
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 6x in 6 Posts
Geschlecht: weiblich
Status: *Ironymus*

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#34von Angie089 » 10. Okt 2014, 19:14

Spagetti Alioli
Spaghetti (150-200g je Person?), richtet sich nach der Personen in Salzwasser all dente kochen.
In der Zwischenzeit Oliveöl erhitzen, in dünne Scheiben geschnittenen Knoblauch (je 2-3 Zehen) oder gepreßt darzu, kurz anrösten, darf nicht dunkel werden, sonst wird er bitter, wer will eine kleine Chilischote fein gehackt kurz im Öl anschwitzen, fein geschnittene Petersilienblätter (habe ich immer vorrätig eingefroren) dazu geben und leicht andünsten. Wenn die Spaghetti gar sind abgießen, und über die Spaghetti im Topf die Knoblaubmischung und den frisch geriebenen Parmesan verteilen, evtl. noch einmal salzen, fertig. Dazu schmeckt Salat nach Wahl und natürlich ein Glaserl Rotwein.
Ein kleiner Tip für Leute die wie ich keine Weinkenner sind, aber dennoch einen weichen, vollmundigen und guten Rotwein für kleines Geld bevorzugen. Meinen Lieblingsrotwein kauf ich beim Netto, Castillo Peracense, Jahrg 2010, Carinena ist mit *sehr gut* bewertet. Mir schmeckt er wirklich gut und paßt noch in das Bugette von 5:00€ komplett.
Gestern ist Vergangenheit, Morgen ist Wunschdenken - ich lebe JETZT
Benutzeravatar
Angie089
Powerposterin
Powerposterin
 
Beiträge: 795
Registriert: 08.2013
Wohnort: München-Allach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#35von Angie089 » 11. Okt 2014, 11:57

Richtigstellung:
Den Wein habe ich vom Norma!!!
Gestern ist Vergangenheit, Morgen ist Wunschdenken - ich lebe JETZT
Benutzeravatar
Angie089
Powerposterin
Powerposterin
 
Beiträge: 795
Registriert: 08.2013
Wohnort: München-Allach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#36von Angie089 » 11. Okt 2014, 12:42

Kürbispfanne (sehr gut uns schnell)
1-2 Zwiebeln schälen, fein würfeln und 1-2 Knoblauchzehen, schälen, fein würfeln in Olivenöl andünsten
3-4 Scheib Ingwer geschält und gewürfelt und ½ kl Chilischote fein gehackt dazu geben, etwas andünsten
1 Hokaido Kürbis entkernt, in Stücke schneiden , wird mit Schale gekocht(!), dazu geben und umrühren.
Thymian, Rosmarin, Salbei, Muskatnuss gerieben dazu und mit Salz, Pfeffer würzen, getrocknete Tomaten aus dem Glas in Streifen schneiden und zugeben
1 Apfel gewürfelt, muss nicht sein, alles miteinander gardünsten.
Feta gestückelt kurz vor Ende unterheben und
1 Sahne unterrühren, nochmals abschmecken,
evtl mit fein geschnittenen Frühlingszwiebeln garnieren.
Beilage:
Ciabatta oder Baguette
Gestern ist Vergangenheit, Morgen ist Wunschdenken - ich lebe JETZT
Benutzeravatar
Angie089
Powerposterin
Powerposterin
 
Beiträge: 795
Registriert: 08.2013
Wohnort: München-Allach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#37von Angie089 » 12. Okt 2014, 10:07

Zwiebelfleisch
viele Zwiebeln in dünne Streifen schneiden und in
Fett glasig dünsten,
1 Knoblauchzehe in dünne Scheiben geschnitten kurz mit dünsten, dann mit
ca 1 Tl Paprika edelsüß bestäuben, umrühren und kurz andünsten vorsicht nicht zu lange, Paprika wird sonst
bitter, muss aber mit Fett in Verbindung gebracht werden zur Geschmacksentfaltung,
? Wasser angießen und Zwiebeln gar dünsten.
? Scheiben Rind od Schwein(Minutensteaks) waschen u Trockentupfen, mit
Salz und Pfeffer würzen, in
? Mehl wenden und auf die Zwiebelmasse legen, langsam von beiden Seiten weich dünsten.
Evtl. zum Schluss die Zwiebelmasse passieren oder mit dem Mixstab pürieren.
Beilag: Kartoffelpüree, Salat
Gestern ist Vergangenheit, Morgen ist Wunschdenken - ich lebe JETZT
Benutzeravatar
Angie089
Powerposterin
Powerposterin
 
Beiträge: 795
Registriert: 08.2013
Wohnort: München-Allach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#38von Forenmoderatoren Sterndal » 12. Okt 2014, 10:40

mmmmhhhhh .... ich kanns förmlich riechen :daumen:


Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Forenmoderatoren Sterndal
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 9350
Registriert: 09.2012
Wohnort: München
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 21x in 20 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#39von Angie089 » 16. Okt 2014, 17:19

Zucchini-Puffer:
500 g kleine, feste Zucchini, 1 EL Zitronensaft, Salz, 2 kleine rote Zwiebeln, 1 Knoblauchzehen, Olivenöl,
2 Eier (M), 4 EL Mehl, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 2-3 EL Semmelbrösel, Öl

Zucchini waschen, raspeln und in ein Sieb geben. Mit Zitronensaft beträufeln, mit 1 TL Salz bestreuen und 15 Min. ziehen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken. Zwiebeln in 1 EL Olivenöl weich dünsten, gehackten Knoblauch 1 Min. mit schmoren, herausnehmen.

Eier, Mehl und Pfeffer verquirlen. Zucchini grob gerieben mit Küchenpapier fest ausdrücken, die Zwiebeln einrühren. Semmelbrösel unterheben, mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in der Pfanne erhitzen. Kleine Zucchini Misch Portionen hineinsetzen und in 5-7 Min. knusprig braten. Auf Küchenpapier entfetten.
Gestern ist Vergangenheit, Morgen ist Wunschdenken - ich lebe JETZT
Benutzeravatar
Angie089
Powerposterin
Powerposterin
 
Beiträge: 795
Registriert: 08.2013
Wohnort: München-Allach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#40von Angie089 » 19. Okt 2014, 09:45

Zwiebelkuchen, könnte preislich gerade so klappen aber wenn man zu zweit daran ißt, was wirklich ausreichend wäre, dann stimmt die Summe auf alle Fälle.
150 g Mehl, ½ Pck. Backpulver, 100 g Magerquark, 3 EL Milch, 4 EL Öl, Salz,Pfeffer, 500 g Zwiebel(n), 100 g Schinken, gewürfelt oder durchwachsener geräucheter Speck, 1 TL, gestr. Majoran getrocknet, Muskatnuß gemahlen, Kümmel gemahlen, 200 g Schmand, 1 Ei, 100 g Käse gerieben, Majoran zum Garnieren

Mehl und Backpulver mischen, Quark, Milch, 3 EL Öl und ca. 1/2 TL Salz zufügen und glatt verkneten.

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Speck würfeln. 1 EL Öl erhitzen, Speck darin knusprig auslassen, herausnehmen. Die Zwiebeln im Speckfett portionsweise goldgelb dünsten, mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zum Kreis (ca. 30 cm) ausrollen und in eine gefettete und mit Mehl bestäubter Quicheform geben, Teig am Rand etwas hochdrücken. Zwiebeln und Speck darauf verteilen.
Schmand mit Ei verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Schmandmasse über die Zwiebeln geben. Mit Käse bestreuen.
Quiche im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200°C, Umluft 175°C, Gas Stufe 3) 30-40 Minuten backen, mit Majoran garnieren.
Gestern ist Vergangenheit, Morgen ist Wunschdenken - ich lebe JETZT
Benutzeravatar
Angie089
Powerposterin
Powerposterin
 
Beiträge: 795
Registriert: 08.2013
Wohnort: München-Allach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#41von Angie089 » 23. Okt 2014, 14:56

Schmarrn mit Kompott (1 Person)
In einer Rührschüssel aus 1 Ei, 2 gehäufte EL Mehl, 1 Prise Salz, 1 gestrichenen TL Zucker und Milch nach Bedarf, einen etwas festeren Teig als Pfannkuchenteig rühren, herstellen.
In der Zwischenzeit eine Ecke Sonnenblumenmargarine in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Teig einfüllen. Wenn der Teig am äußeren Ende bereits fest wird, schiebe ich den Wender unter die Masse, heb sie an und laß so den noch flüssigen Teig darunter fleißen. Wenn auch dieser fest wird, wende ich das ganze und zerstochere es mit dem Wender. Die Schmarrnbröckerl sollen schon etwas Farbe haben aber Vorsicht - nicht vebrennen lassen.
Nicht zu lange auf der Platte lassen sonst trocknet er aus.
Schmarrn auf einen flachen Teller und mit Puderzucker bestäuben, dazu schmeckt Kompott, zB Mandarinen aus der Dose.
Gestern ist Vergangenheit, Morgen ist Wunschdenken - ich lebe JETZT
Benutzeravatar
Angie089
Powerposterin
Powerposterin
 
Beiträge: 795
Registriert: 08.2013
Wohnort: München-Allach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#42von Forenmoderatoren Sterndal » 28. Okt 2014, 19:59

vegetarisch gefüllte Zucchini (4 Portionen)

ich habe mir heute für 1,50 € bei Bauern eine riiiesige gelbe Zucchini geholt.
dann ein Sackerl Kartoffeln, drei Paprika, einen Fetakäse, Reibekäse und Kräuterquark
bin mit den Zutaten jetzt bei knapp über 5,-- €

Kartoffeln schälen, kochen und grob stampfen. Den Feta und die Paprika klein würfeln und unter den Stampf heben und nach belieben mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. Dann die geviertelten, entkernten Zucchini in eine Raine geben und mit dem Kartoffelzeug :-) füllen und den Reibekäse oben draufgeben. Mit etwas Öl-Brühegemisch bestreichen und den Rest in die Raine geben. Bei ca. 180 Grad eine halbe Stunde (je nach Größe der Zucchini) in den Backofen geben. Sollte die Schale zu dick sein dann vorher mit dem Kartoffelschäler etwas entfernen. Dazu den Kräuterquark oder eine Sauerrahmsauce.

Da wir nur die halbe Zucchini gebraucht haben werden wir morgen die Kartoffel- und Zucchinireste aufkochen und eine Suppe daraus machen. Somit essen wir für die 5,-- € halt zwei Tage


Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Forenmoderatoren Sterndal
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 9350
Registriert: 09.2012
Wohnort: München
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 21x in 20 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#43von Administratoren * Rick50 * » 29. Okt 2014, 06:52

:daumen:
Wenn Du denkst Du denkst, dann denkst Du nur Du denkst ... denkst Du?

Freizeit in München


Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Administratoren * Rick50 *
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 19633
Registriert: 05.2012
Wohnort: München
Danke gegeben: 53
Danke bekommen: 89x in 85 Posts
Highscores: 119
Geschlecht: männlich
Status: Lebe München.

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#44von Angie089 » 29. Okt 2014, 10:22

5,-€ für 2 Tage und 2 Personen = super :daumen:
Klingt toll, werd ich mir auch kochen. Kann sicher auch mit normalen etwas dickeren Zucchini gelingen.
Gestern ist Vergangenheit, Morgen ist Wunschdenken - ich lebe JETZT
Benutzeravatar
Angie089
Powerposterin
Powerposterin
 
Beiträge: 795
Registriert: 08.2013
Wohnort: München-Allach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Rezepte unter 5.- Euro

Beitrag#45von Forenmoderatoren Sterndal » 15. Nov 2014, 17:51

Auberginenauflauf (2 Personen)

Momentan sind die Auberginen recht günstig. 2 Stück in Scheiben schneiden, salzen und zwischen zwei Tellern etwas auspressen - ne halbe Std stehen lassen - damit das Wasser und die Bitterstoffe bisserl entzogen werden. Dann in einer Auflaufform eine Schicht einlegen, eine Knoblauchzehe kleinhacken und darauf verteilen und abwechselnd mit Käse, einer Tomatensauce (wenns schnell gehen soll aus dem Glas) und den anderen Auberginenscheiben wie eine Lasagne schichten. Ich habe verschiedene Käsesorten genommen - was ich halt gerade daheim hatte und am Schluß geriebenen Käse drauf und bei 180 Grad ca. 30 Minuten überbacken. Weißbrot dazu -supergut wars.

P.S. der Rick hatte erst seeehr skeptisch geschaut und am Schluß gesagt, daß er sich während des Essens in den Auflauf verliebt hat. :lol: :lol:


Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Forenmoderatoren Sterndal
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 9350
Registriert: 09.2012
Wohnort: München
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 21x in 20 Posts
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Tipps unserer Koch-Back-Fuzzies"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

kochen für unter 10 euro

aldi Rezept unter 5

gerichte unter 5€

kochen unter 5 euro tipps und tricks aldi rezept geschnetzeltes gulasch unter 5 euro aldi rezepte unter 5 euro Aldi Gerichte unter 10 euro wurstgulasch mit ananas aldikochbuch kochen für 5€ gerichte unter 5 € rezepte unter 5€ gerichte für 1 euro rezept unter 5 euro gerichte für 4 personen unter 5 euro rezepte unter 2 euro gerichte unter 5 euro rezepte bis 3 euro kochen 50 cent rezepte backen unter 5 Euro hackbraten penny rezept freizeit4you kochen für 1 cent unter 10 euro kochen kochen unter 1 50 content
cron
web tracker