Zugunglück Bad Aibling

Plauderwinkel :mrgreen: Hier geht's zu: Müsi Geschichten - und da will jeder Das letzte Wort haben.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 284

Zugunglück Bad Aibling

Beitrag#1von Administratoren * Rick50 * » 18. Feb 2016, 10:52

Zu allererst: mein Mitleid/ Beileid gilt den Opfern und Angehörigen.
Aber: ein guter, langjähriger Mitarbeiter macht einen Fehler (glauben wir mal) - wie kann es sein, daß trotzdem zwei Züge ineinander fahren?
Schön daß man einen "Schuldigen" hat. Aber meine Frage ist immer noch nicht beantwortet - in der heutigen Zeit kann man sowas technisch nicht verhindern? Egal was der Mitarbeiter gedrückt hat oder nicht!
Wenn Du denkst Du denkst, dann denkst Du nur Du denkst ... denkst Du?

Freizeit in München


Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Administratoren * Rick50 *
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 23933
Registriert: 05.2012
Wohnort: München
Danke gegeben: 57
Danke bekommen: 93x in 89 Posts
Highscores: 132
Geschlecht: männlich
Status: Lebe München.

Re: Zugunglück Bad Aibling

Beitrag#2von Rock_Scorpio » 18. Feb 2016, 16:37

Das ist auch eine Sache, die ich nicht verstehe und auch nie verstehen werde.

Warum gibt es ein Sicherheitssystem, wenn es deaktiviert werden kann. Und warum sollte ein Sicherheitssystem deaktiviert werden können, nur damit der Fahrplan eingehalten werden kann? Also Druck von oben, und der Fahrdienstleiter hat reagiert, leider falsch.

In meinen Augen könnte mal eine Technik, die schon in der Fliegerei genutzt wird, Einzug halten. Dann bekäme in solchen Fällen jeder der beiden Lokführer einen Annäherungsalarm.

ABER: nach wie vor bin ich der Meinung, ein Sicherheitssystem darf nicht abgeschaltet werden können (außer evtl. bei nachweislichen Fehlfunktionen durch Witterung)
Benutzeravatar
Rock_Scorpio
Azubi
Azubi
 
Beiträge: 225
Registriert: 11.2014
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Zugunglück Bad Aibling

Beitrag#3von CeKay » 18. Feb 2016, 17:33

:daumen: :daumen: :daumen:
Benutzeravatar
CeKay
Foren-Guru
Foren-Guru
 
Beiträge: 4601
Registriert: 10.2012
Wohnort: Eching
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 9x in 9 Posts
Highscores: 16
Geschlecht: weiblich

Re: Zugunglück Bad Aibling

Beitrag#4von Forenmoderatoren Sterndal » 18. Feb 2016, 17:56

ja, unfaßbar! Schlimm für die Betroffenen/Angehörigen - aber ich mag gar nicht darüber nachdenken, wie es dem Mitarbeiter geht - da wird mir echt übel.

Ich bin überzeugt davon, daß der Hauptfehler bei der Technik liegt und nicht beim Mitarbeiter..... wird die Bahn aber wohl nie so darlegen.


Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Forenmoderatoren Sterndal
Urgesein
Urgesein
 
Beiträge: 10447
Registriert: 09.2012
Wohnort: München
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 21x in 20 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Zugunglück Bad Aibling

Beitrag#5von charlie1965 » 19. Feb 2016, 18:10

Auch ich mein Mitleid/Beileid den Opfern und Angehörigen.
Benutzeravatar
charlie1965
Azubi
Azubi
 
Beiträge: 270
Registriert: 04.2015
Wohnort: München
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: männlich

Re: Zugunglück Bad Aibling

Beitrag#6von Administratoren * Rick50 * » 29. Mär 2016, 19:08

Es wird immer abstruser:
Der Fahrdienstleiter hätte die falsche Notrufnummer gedrückt/ gewählt. Warum gibt es nicht einen Notknopf - einmal gedrückt fährt nichts mehr?
Oder warum erkennt die heutige Technik (mithilfe von GPS, etc.) nicht, daß zwei Züge auf demselben Gleis sind?
Zwei Dinge, die etwas Geld kosten. Mehr als ein neuer Fahrdienstleiter.
Wenn Du denkst Du denkst, dann denkst Du nur Du denkst ... denkst Du?

Freizeit in München


Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Administratoren * Rick50 *
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 23933
Registriert: 05.2012
Wohnort: München
Danke gegeben: 57
Danke bekommen: 93x in 89 Posts
Highscores: 132
Geschlecht: männlich
Status: Lebe München.

Re: Zugunglück Bad Aibling

Beitrag#7von linos203 » 29. Mär 2016, 19:34

Die Sicherung hätte ja funktioniert, nur wurde sie "ausnahmsweise" durch den Fahrdienstleiter aufgehoben.

Diese Sicherung muss aufhebbar sein, wenn z.B. ein Triebwagen ausfällt, so muss eine Lok kommen (zwei Loks also auf dem selben Streckenabschnitt) um erstere abzuschleppen.
Don’t try to give me cold water
I don’t wanna sober up
Benutzeravatar
linos203
VIP
VIP
 
Beiträge: 1046
Registriert: 08.2013
Wohnort: Schwabing-West
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 16x in 16 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Status: verschlüsselt


Zurück zu "Kaffee - Klatsch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron
web tracker