Fußballmögliche Zukunft 1860

Bundesligaspiele, Champions-League, DFB-Pokal, WM 2018 und hier die Allianz-Arena
:ball007:

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 170

mögliche Zukunft 1860

Beitrag#1von Administratoren * Rick50 * » 26. Mai 2015, 17:26

Der Investor: Ismaik will den Löwen auch in der 3. Liga den Geldhahn nicht zudrehen. „Er würde Gesellschafter bleiben“, sagte Präsident Gerhard Mayrhofer vor ein paar Wochen, „wir wären nicht tot.“

Die Vereinsführung: Im Juni ist Mitgliederversammlung, die Gelegenheit, die Bosse für das sportliche Versagen abzuwatschen, etwa einen Antrag auf Abwahl zu stellen. Auch ein Rücktritt des Präsidiums erscheint nicht unwahrscheinlich. Sportchef Poschner müsste wohl gehen. Geschäftsführer Markus Rejek sitzt fester im Sattel.

Der Kader: Die Mannschaft in dieser Form dürfte beim Abstieg auseinanderbrechen. Torjäger Rubin Okotie würde sich die 3. Liga sicher nicht antun. Julian Weigl, Gary Kagelmacher, Maximilian Wittek, Marius Wolf, Valdet Rama wären kaum zu halten. Ziel müsste es sein, um die Eigengewächse wie Christopher Schindler eine neue Truppe aufzubauen.

Der Etat: Der beträgt zur Zeit gut zehn Millionen und würde gewaltig eingedampft werden, da alleine knapp sieben Millionen an TV-Geldern wegfallen, da die 3. Liga nicht von Sky übertragen wird. Insgesamt 12,8 Millionen werden unter den Vereinen verteilt, in dieser Saison sind es 753 000 Euro pro Verein. Die Sponsoreneinnahmen würden weiter zurückgehen, ob die Verträge mit Großsponsoren wie VW oder Macron Gültigkeit auch für die 3. Liga haben, ist nicht bekannt.

Das Stadion: Die Verträge mit den Bayern, denen die Allianz Arena, in denen 1860 nur noch Mieter ist, gehört, laufen bis 2025. Nur 19 000 Fans verirren sich im Schnitt in die Arena, die 75 000 Zuschauern Platz bietet. Geisterspiel-Atmosphäre. Werden die Bayern 1860 ziehen lassen? Die Löwen haben offiziell die Lizenz mit Doppel-Option – Allianz Arena und Grünwalder Stadion – beantragt. Nach AZ-Informationen ist eine Rückkehr an die alte Spielstätte im Abstiegsfall beschlossene Sache. Klar ist auch: Ein Zurück in die Arena im Falle eines Wiederaufstiegs wäre dann undenkbar. Als Gedankenspiele gibt es den Ausbau des Grünwalders, das Olympiastadion oder einen Umzug in den Hachinger Sportpark.

Geschäftsstelle: Klar ist, dass es hier aufgrund allgemeiner Sparmaßnahmen nach einem Abstieg wohl zu betriebsbedingten Kündigungen kommen würde. Auch beim hauseigenen Restaurant „Campo d’Oro“ rechnet man mit Einbußen, wenn die Löwen durch den Abstieg weiter an Strahl- und Anziehungskraft verlieren.

Die U21: Die spielt in der Regionalliga und wurde bis Februar vom jetzigen Profi-Coach Fröhling trainiert. Sie müsste in die 5. Liga zwangsabsteigen.

Nachwuchsleistungszentrum: Das Aushängeschild der Löwen, es gilt als eines der besten Zentren Deutschlands. Die Verkäufe von Eigengewächsen wie den Bender-Zwillingen brachte Millionen ein. Im Abstiegsfall würden auch hier die entsprechenden Gelder nicht mehr zur Verfügung stehen. Eine Talentschmiede, in die nicht investiert wird? Kaum machbar. Oh, welch traurige Perspektiven.

Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Wenn Du denkst Du denkst, dann denkst Du nur Du denkst ... denkst Du?

Freizeit in München


Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Administratoren * Rick50 *
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 19612
Registriert: 05.2012
Wohnort: München
Danke gegeben: 53
Danke bekommen: 89x in 85 Posts
Highscores: 119
Geschlecht: männlich
Status: Lebe München.

Zurück zu "Bundesliga, Champions-League, DFB Pokal, WM 2018"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker